Exclusive News behind the News, by G. Kurtz and others worthy to be copied

Wann geht der Euro?

Raus aus Europa diversifizieren, heisst das Motto bei Aktienanlegern und Unternehmen mit ihren Investitionen. Der (Euro-bedingt) trüben Perspektive der Euro-Länder (Euro-Stoxx-Aktienindex 2013 im Minus) stehen eine überraschend starke US-Volkswirtschaft (aggressive Gelddruck-Politik!) und das wachstumsstarke Asien gegenüber. Letztlich hängt das Bestehen des Euros nicht von der Zahlungsfähigkeit Deutschlands und den Gelddruck-Aktivitäten der EZB ab, sondern davon, ob sich die Mittelmeerländer- Bürger mit ihrer Forderung (wie jetzt auch in Zypern und zuvor bei den Wahlen in Italien) nach einem Euro-Austritt durchsetzen. Am Ende dürften die Bürger der Mittelmeerländer das marktwirtschaftsfeindliche Experiment Euro beenden. Vorher dürfte die EZB noch viel Geld drucken, was den Aktienmärkten helfen dürfte, nicht aber der Arbeitslosigkeit in den Mittelmeerländern. Das Ende des Euros wird nicht durch die Finanzprobleme der Mittelmeerländer ausgelöst, sondern durch den Druck der Strasse.

Autorisierte Quelle: “Geldbrief”, Abonnements mit Rabatt bei www.marketlettercorp.com

Similar posts
  • Neue Goldkaufgrenzen geplant Herabsetzung der anonymen Goldkaufgrenze von 9.999,–  auf 1.999,– Euro  in Sicht.   Laut Referentenentwurf plant die Bundesregierung in einer neuen Änderung des Geldwäschegesetzes die Herabsetzung der anonymen Golkaufgrenze auf 1.999,–. Sollte das entspechende Gesetz in Kraft treten, können Sie ab 10.1.2020 nur noch bis zum Betrag von 1.999,– Gold ohne Datenerfassung einkaufen. Bei höheren Käufen [...]
  • Daten vom Meldeamt: Das unglaubliche ... Alle privaten Unternehmen quälen sich aktuell mit einer wahnwitzigen Datenschutz-Verordnung. Just in dieser Phase erhalten die Gebühren-Eintreiber der öffentlich-rechtlichen Sender von den Meldeämtern die Daten aller Bundesbürger. Quelle und de ganzen Artikel finden Sie [...]
  • Biallo, das Finanzportal für Österrei... Privatanleger müssen Gewinne aus kurzfristigen Spekulationen mit digitalen Währungen gegenüber dem Finanzamt offenlegen. Das ist kompliziert und birgt Risiken. Anders als oft vermutet, ist der Datenverkehr auf Krypto-Börsen nicht anonym. Experten erwarten, dass Finanzämter in naher Zukunft in der Lage sind, Blockchains auszulesen. Autorisierte Quelle: Geldbrief, Abonnements mit Rabatt bei [...]
  • Einmal hü und einmal hott. Offensichtlich hat die EU für 2018 gute Vorsätze. Hat sie im Dezember noch 17 Staaten der „Steueroaserei“ bezichtigt, so will sie ihre schwarze Liste bereits im Januar revisieren und um 50% verringern. Zu den geläuterten Staaten zählen u.a. der Beelzebub Panama wie auch Südkorea und VAE. Der klägliche Rest der Buh-Staaten lautet: Amerikanisch-Samoa, Bahrein, Guam, [...]
  • Martin Schulz will Deutschland abscha... Martin Schulz Vision für die Zukunft Europas:  Er will die Europäische Union bis 2025 in die Vereinigten Staaten von Europa mit einem gemeinsamen Verfassungsvertrag umwandeln. Quelle und gesamter [...]

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

 

Archiv

Kategorien

copyright © 2020 PrestaShop Modules by Inveo