Exclusive News behind the News, by G. Kurtz and others worthy to be copied

Geldbrief

Der allgemein vorherrschenden Meinung zum Trotz – wonach die Gold- und Silber-Minenwerte nunmehr vor einer gewaltigen Pleitewelle stehen müsste – KAUFEN die Direktoren und Präsidenten von Gold- und Silberminen in einem VERHÄLTNIS von etwa 7:1 ihre eigenen Minenaktien massiv auf! Dies war noch immer ein Vorzeichen einer darauffolgenden Extremhausse und nicht einer Pleitewelle von Minengesellschaften.

Autorisierte Quelle: „Geldbrief“, Abonnements mit Rabatt bei www.marketlettercorp.com

Similar posts
  • Neue Goldkaufgrenzen geplant Herabsetzung der anonymen Goldkaufgrenze von 9.999,–  auf 1.999,– Euro  in Sicht.   Laut Referentenentwurf plant die Bundesregierung in einer neuen Änderung des Geldwäschegesetzes die Herabsetzung der anonymen Golkaufgrenze auf 1.999,–. Sollte das entspechende Gesetz in Kraft treten, können Sie ab 10.1.2020 nur noch bis zum Betrag von 1.999,– Gold ohne Datenerfassung einkaufen. Bei höheren Käufen [...]
  • Biallo, das Finanzportal für Österrei... Privatanleger müssen Gewinne aus kurzfristigen Spekulationen mit digitalen Währungen gegenüber dem Finanzamt offenlegen. Das ist kompliziert und birgt Risiken. Anders als oft vermutet, ist der Datenverkehr auf Krypto-Börsen nicht anonym. Experten erwarten, dass Finanzämter in naher Zukunft in der Lage sind, Blockchains auszulesen. Autorisierte Quelle: Geldbrief, Abonnements mit Rabatt bei [...]
  • „Nachrichtenlose Konten“ Das nordrhein-westfälische Finanzministerium hat kürzlich geschätzt, dass etwa 2 Milliarden Euro auf Bankkonten in Deutschland liegen, von deren Existenz die Erben nichts wissen. Es gibt insoweit allerdings keine offiziellen Erhebungen seitens der Bankenverbände in Deutschland. Es ist auch nicht geplant, dass der Gesetzgeber insoweit gesetzliche Regelungen schafft, damit Erben leichter herausfinden können, ob auf verwaisten Konten des Erblassers Gelder liegen. Es kann also nicht genau eruiert werden, wie viele sog. nachrichtenlose Konten es [...]
  • Bundesbank-Vorstand warnt vor Bitcoin Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele warnt vor Geldanlagen in die Digitalwährung “Bitcoin”. Die sehr schwankungsvolle Kursentwicklung mache diese nicht zu einem geeigneten Mittel, um Geld aufzubewahren. Vielmehr sei der Bitcoin ein Spekulationsobjekt. Die Digitalwährung hatte in der vergangenen Woche massive Kursgewinne bis 1.650 Dollar verbucht. Im März war sie aber auch unter 1.000 Dollar gerutscht. Quelle: [...]
  • Kapitalanlagen international, Steuern... Die Jahresendrally kommt – oder auch nicht. Wenn fast alle unisono – wieder einmal – fabulieren, dass nun (warum eigentlich?) einer Jahresendrallye nichts mehr im Wege stehe, dann ist das, wie immer, letztlich Kaffeesatzleserei. Nicht die Statistik von gestern, sondern die Ereignisse von morgen werden die Weltbörsen bestimmen: Kippt Italien? Am 04.12.2016 findet dort ein von Matteo Renzi initiiertes [...]

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

 

Archiv

Kategorien

copyright © 2020 PrestaShop Modules by Inveo