Geldbrief: seit 41 Jahren "Der beste Börsendienst"! Vergrößern

Geldbrief: seit 41 Jahren "Der beste Börsendienst"!

Neuer Artikel

250,00 €

Auf meine Wunschliste

Wir akzeptieren
Wir akzeptieren

Mehr Infos

Börsengewinne ganz einfach: über 13% Gewinn pro Jahr...

 

Auch Sie können solche Gewinne erzielen.

 

An der Börse steigen und fallen die Kurse. Der Geldbrief  beweist seit zwei Generationen: solide Börsengewinne von über 13% sind möglich. Das 1991 aufgelegte Geldbrief-Musterdepot machte aus 100.000 bislang 1.113.419. Das sind über 13% Gewinn pro Jahr. Was ist das Geheimnis? Das Geldbrief-Börsenteam sucht die sichersten und erfolgreichsten Wertpapiere aus sowie wechselt diese nur, wenn es bessere gibt. Falls auch Sie Ihr Geld solide und wertwachsend anlegen wollen, brauchen Sie einen ehrlichen, zuverlässigen und bankenunabhängigen Berater wie den Geldbrief. Auch unser eigenes Vermögen legen wir nach den Geldbrief-Regeln an.  Investieren auch Sie nach diesen bewährten Tips und werden auch Sie wohlhabend sowie finanziell unabhängig. Fordern Sie bitte gleich den Geldbrief und unser Begrüßungsgeschenk an. Sie werden auf Ihrem Bankkonto sehen: Es lohnt sich, Ihr Geld sicherer und erfolgreicher anzulegen.
 
 
Geldbrief-Herausgeber Holbach und Bestseller-Autor Kurtz trafen sich neulich zum Infoaustausch über das aktuelle Weltgeschehen, wobei es sich der letztere nicht verkneifen konnte, für seine Leser noch einen  "Geldbrief" -Extrarabatt herauszuholen. Wenn Sie hier und heute Geldbrief für ein Jahr abonnieren, erhalten Sie als bevorzugter Kurtz-Leser 15% Rabatt.  Sie bezahlen statt 250 Euro nur 212,50!!! Der Rabatt wird automatisch vor Abschluß Ihrer Bestellung in Abzug gebracht. Halbjahresabonnements kosten 125 Euro. Bitte stellen Sie Gewünschtes in der Optionszeile unten ein.   --> Leseprobe
 
  • Vor uns liegt der spannendste und vorletzte Akt in Sachen Geld im Ausland.

  • Deutschland und die Schweiz haben sich geeignet. Einzelheiten und vor allem  die Höhe des Steuersatzes unterliegen dem Verhandlungsgeschick der Teilnehmer.

  • Fest steht allerdings: Steuerpflichtige, die einfach gar nichts tun, werden „teil-enteignet“. Wahrscheinlich mit 35% „Strafsteuer“ aus  dem Gesamtwert Ihrer Bankeinlagen in der Schweiz und in Liechtenstein. Denn auch Liechtenstein wird mit von der Partie sein! 

  • Wie können Sie diesen Verlust vermeiden? Was passiert mit Ihren Edelmetallkonten? Bei noch nicht deklarierten Vermögen: Ist eine Selbstanzeige günstiger? Warum sollen Sie bestraft werden, wenn Sie ein ehrliches Konto in der Schweiz haben? (Eine ordentliche Verjährung wäre so ein ehrliches Konto!) Und: Was passiert mit Firmenkonten? Holdings? Stiftungen etc.pp.

  • Es ist dringend Zeit, daß Sie sich informieren, die Initiative ergreifen und die Weichen für die Zukunft stellen!

  • Im Geldbrief (wo denn sonst?) erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen. Wenn Sie es richtig machen, können Sie der Deutsch-Schweizerischen Strafsteuer entgehen und Ihr Geld behalten. Deshalb fordern Sie bitte gleich den Geldbrief an!
 

Bewertungen

Aktuell keine Kunden-Kommentare

Eigene Bewertung verfassen

Geldbrief: seit 41 Jahren "Der beste Börsendienst"!

Geldbrief: seit 41 Jahren "Der beste Börsendienst"!

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...